ueberjungs1 250 David BaltzerPrügelknaben im Sterne-Kochstudio: "Über Jungs" vom Berliner Grips Theater 
© David Baltzer

Jugendstücke

Alles über den Jugendstücke-Wettbewerb beim Stückemarkt

4. Mai 2013. Fünf Schüler werden in David Gieselmanns Über Jungs zum ATT, Antiaggressionstraining, bei einer Sterne-Köchin geschickt. In der Inszenierung von Mina Salehpour (die im vergangenen Jahr in Heidelberg mit Fatima gastierte, Sieger des Jugendstücke-Wettbewerbs) ergibt das ein Typenarsenal, überzeichnet genug, aber im Einzelnen so liebevoll charakterisiert, dass nie die Gefahr der Figurendenunziation droht, findet jedenfalls Wolfgang Behrens

 

 

 NoundIch 250 Karl-Bernd Karwasz"No und ich" von Juliane Kann am Jungen Staatstheater Braunschweig
© Karl-Bernd Karwasz

3. Mai 2013. Die Schülerin Lou lernt bei Recherchen für ein Referat No kennen, die auf der Straße lebt – der Beginn einer besonderen Freundschaft. Die Franzosen lieben solche Stoffe, Delphine de Vigans No und ich war dort ein Riesen-Erfolg. Juliane Kann hat den Roman in Braunschweig dramatisiert und inszeniert - Romanadaptionen haben im Jugendtheater auch so langsam Konjunktur, und dieser Stoff taugt dafür. Dennoch geht der Abend nicht auf, findet Georg Kasch.

 

 

 

 

WeisseMagie 250 LeaDietrich"Weiße Magie" von Gintersdorfer/Klaßen, Gastspiel moks Bremen  © Lea Dietrich

1. Mai 2013. Das muss man erst einmal verarbeiten: Ein Zuschauer soll sich für die anderen opfern. Entschuldigung, aber mit diesen Ritualen haben wir doch nichts mehr zu tun! Gintersdorfer/Klaßen, die den Reigen der Aufführungen im Jugendstücke-Wettbewerb eröffneten, rücken unseren ach so aufgeklärten Vorstellungen in Weiße Magie, einem Gastspiel von moks Bremen, ziemlich auf den Leib. Wie nahe, das weiß Georg Kasch.

 

 

 

 

 

Schlafen Fische1 Olaf Struck"Schlafen Fische?" von Jens Raschke, ein Gastspiel des Theaters Kiel © Olaf Struck

30. März 2013. Noch ehe der Heidelberger Jugendstücke-Wettbewerb losgeht, wird eine noch junge, aber schon liebgewonnene Tradition wiederaufgenommen: Das letztjährige Siegerstück des Mülheimer KinderStückePreises gastiert beim Stückemarkt. Jens Raschke hat in Schlafen Fische? das große Thema Tod nicht gescheut. Was die Kinder dazu sagten, sehen Sie hier videosymbol. Das Gastspiel des Theaters Kiel mit der wunderbaren Schauspielerin Bettina Storm sah Simone Kaempf.

 

 

 

Weie Magie4 250 Lea Dietrich"Weiße Magie", von Gintersdorfer/Klaßen am Moks Bremen erarbeitet © Lea Dietrich

April 2013. Künstler der freien Szene sind längst auch in die Jugendtheater eingebunden, die mit situativen, freien Stückentwicklungen ihr Publikum ansprechen. Ginterdorfer/Klaßen haben am Bremer Moks den Abend Weiße Magie erarbeitet, der im Heidelberger Jugendstückewettbewerb läuft. So wie Juliane Kanns No und ich vom Jungen Staatstheater Braunschweig und David Gieselmanns Über Jungs vom Berliner Grips Theater. Christian Rakow beschreibt im Essay, welche prototypische Textarbeit des Gegenwartstheaters hier zu finden ist.