ratthei vitaDaniel Ratthei © privat

Werther in Love

Werther besitzt kein Handy, keinen Führerschein, trinkt keinen Alkohol, ernährt sich vegan, versucht sich als bildender Künstler – er ist "durchgeknallt", würde sein Kumpel Wilhelm sagen – und ist auf der Suche nach Liebe, während Wilhelm eher nach der schnellen Nummer sucht. Als sie auf dem Weg zu einer Party Lotte kennenlernen, weiß Werther sofort: Das ist sie, seine große Liebe. Er ist hin und weg. Doch Lotte ist bereits vergeben; an Albert, und der ist eigentlich auch ganz in Ordnung. Aber ist da nicht doch etwas zwischen Lotte und Werther? Das kann nicht sein, dass nur er diese Funken spürt. Daniel Ratthei holt Goethes legendären Briefroman von 1774 auf kluge Weise in unsere heutige Zeit. Ihm ist damit eine kraftvolle Bearbeitung mit ganz eigenen Zügen gelungen, die zudem sehr viel Spaß macht.

Daniel Ratthei, 1979 in Cottbus geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. Seitdem an verschiedenen Theatern sowie in der freien Szene als Schauspieler engagiert. Für Jugendliche hat Daniel Ratthei bisher mehrere Stücke geschrieben. Mit "Der goldene Ronny" war er 2017 für den Jugendstückepreis des Heidelberger Stückemarkts nominiert.

 

Zum Text – das Stückporträt

Zum Video – das Autorenporträt