mario salazar kleinAm Leben werden wir nicht scheitern

Mario Salazar studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2010 war er zu den Werkstatttagen 2010 des Wiener Burgtheaters eingeladen, 2011 erhielt sein Stück "Alles Gold was glänzt" den Hörspielpreis des Berliner Stückemarkts. "Am Leben werden wir nicht scheitern" ist auch zum Essener Stückemarkt "Stück auf!" eingeladen.

Zum Inhalt

Deutschland führt Krieg. Gegen wen, das weiß man nicht. Die Marschbefehle für den Fronteinsatz werden scheinbar willkürlich verschickt. Eines Abends findet Mwanda den Nachbarn Dresdner tot in der gelben Tonne. Die alte Wolter ist sich sicher: Dresdner ist aus dem Fenster gesprungen. Haberland, die Physikerin, berechnet die Flugbahn des Todessprungs. Bettin, der Nazi, interessiert sich für die Kommunistin Wollring aus dem Vorderhaus, und für Dresdners Mercedes S-Klasse, der bei Dresdner in der Wohnung steht. Büyükal beansprucht das Auto für sich. Er muss seine Familie suchen, die er selbst im Casino verspielt hat. Wollring wiederum wartet auf ihren Liebhaber Ossi, mit dem sie noch in dieser Nacht in einem Heißluftballon den Hinterhof verlassen will. Diese und andere Figuren bevölkern den im Hinterhof eines Mietshauses in Salazars "Am Leben werden wir nicht scheitern". Ein heimgekehrter Soldat zwingt schließlich die Hausgemeinschaft mit einem Maschinengewehr im Anschlag dazu, mit ihm ein vorgezogenes Weihnachtsfest zu feiern. Doch als herauskommt, dass die Haberland an einer Atombombe baut, wird allen klar, das Weihnachtsfest wird nicht friedlich bleiben.

 

Zum Text – das Stückporträt

Zum Video – das Autorenporträt

+/- Kommentar schreiben
Name:
Titel/Kommentar:
Sicherheit
Bitte geben Sie den Anti-Spam-Code aus diesem Bild ein.