Liebe Leserinnen und Leser,

Seit 2012 begleitet nachtkritik.de den Heidelberger Stückemarkt mit diesem Festivalmagazin, das im vergangenen Jahr neu gestaltet wurde. Hier präsentieren wir alles Wissenswerte rund um die Themen und Gastspiele des Stückemarkts, führen Interviews, drehen Videos, ordnen Juryentscheidungen ein. Während des Festivals erscheinen jeden Morgen Kritiken über die Aufführungen. Auch in diesem Jahr, da der Heidelberger Stückemarkt coronabedingt zum ersten Mal in seiner Geschichte digital stattfindet. >>>

Wir informieren Sie auf unserer Seite über die nominierten Autor*innen sowie die Stücke, mit denen sie im Wettbewerb um den Preis des Heidelberger Stückemarkts antreten. In einzelnen Beiträgen widmen wir  uns außerdem dem Jugendstückepreis, dem Nachspielpreis, dem Gastland Litauen und der neugeschaffenen Sektion Netzmarkt, die drei herausragende digitale Theaterproduktionen präsentiert. Denn das ist ein echter Pandemiegewinn: dass sich in dieser Zeit ein neues Theaterformat durchgesetzt hat, das Bühnen im digitalen Raum bespielt und dem Theater neue Möglichkeiten eröffnet.

Alle Informationen zum Programm sowie einen Festivalkalender, von dem aus sie direkt zu den Streams gelangen können, gibt es hier natürlich auch.

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns gerne: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Herzliche Grüße

Esther Slevogt und Michael Wolf
nachtkritik.de